Teilen, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Publiziert in:

PlagSpotter – Plagiatjäger aus Kiew

SaaS-Tools für die SEO-Branche erwartet man inzwischen doch eher aus der Hand deutscher Entwickler – am wenigsten aber aus Kiew. Umso erstaunlicher, was die Programmierer von Devellar und ihrem Startup PlagSpotter, einem Duplicate Content Finder, in relativ kurzer Entwicklungszeit an den Start gebracht haben.

Community-Managerin Laura-May Zvolinska erklärt uns im Interview, was hinter PlagSpotter steckt, und gewährt uns dabei ein paar sehr interessante Einblicke in ein osteuropäisches Startup.

plagspotter

Laura-May, vielen Dank, dass Du etwas Zeit für uns hast. Vielleicht erzählst Du uns kurz wer Du bist und was Du bei PlagSpotter genau machst.

Ja gerne. Ich bin seit Juli 2012 für Devellar tätig. Als ich damals einstieg, war die Idee zu PlagSpotter gerade im Begriff ihrer Entstehung – und ich war vom ersten Augenblick an begeistert. Was mich besonders interessierte, war der Aufbau und die Koordination einer Community rund um das Produkt. Und da das mit der Rollenverteilung in einem Startup eine unkomplizierte Sache ist, wurde ich innerhalb weniger Tage offiziell zu einem der PlagSpotter-Koordinatoren :-)

DSC_0160-1024x678

Beschreibe uns doch kurz, was die Motivation zur Entwicklung von PlagSpotter war.

Betrachtet man sich heute den Markt der Duplicate Content Tools, so muss man CopyScape eine Monopolstellung attestieren. Es gab bisher kein anderes System, mit dem sich Duplicate Content hätte aufspüren lassen. Aus diesem Grund wollten wir die Herausforderung annehmen und langsam aber sicher ein Tool entwickeln, welches als ernsthafte Alternative zu CopyScape in Frage kommt. PlagSpotter ist noch ein sehr junges Produkt, aber wir haben große Pläne für weitere Features, qualitative Verbesserungen der Ergebnisse, Performance-Optimierung und vieles mehr.

Kannst Du uns noch etwas zum Unternehmen und zum Team sagen?

Unsere Büroräume befinden sich zur Zeit in Kiew in der Ukraine.


Größere Kartenansicht

Außerdem betreiben wir noch ein Büro in New York. Die Devellar-Mitarbeiter gliedern sich dabei in verschiedene Teams, die jeweils eigene Startups betreuen. Das PlagSpotter-Team rekrutiert sich also aus einem Teilbereich von Devellar. Ihre Kompetenzen reichen angefangen von Design und Programmierung, bis hin zu Projektmanagement und Marketing.

ps2

Was kannst und darfst Du uns zu den technischen Interna sagen?

Da darf ich leider aus Sicherheitsgründen leider nicht allzu sehr in Detail gehen. Das System basiert auf PHP und verwendet die Bing- und die Google-API. Für die Programmierung bis zur ersten Beta-Version haben wir insgesamt etwa vier Monate benötigt.

Wir sind dann im Oktober 2012 mit dieser ersten Version online gegangen. Zu diesem Zeitpunkt waren die meisten kritischen Fehler beseitigt und wir konnten ein erstes mehr oder weniger funktionsfähigen Produkt anbieten. Natürlich arbeiten wir nach wie vor an der Verbesserung von Service und Funktionalität. Unsere zukünftigen Pläne sind „napoleonisch“, wie mancher sie wohl nennen würde.

Aktuell sind wir mit der Optimierung von Layout und Funktion des Duplicate Content Reports beschäftigt. Und: Wir überarbeiten gerade das Design unserer Website. Außerdem werden wir in den kommenden Monaten auch noch eine Vielzahl von Features implementieren, die von unseren Nutzern nachgefragt wurden. Dazu zählt bspw. auch eine „Batch Search“-Funktion. Weitere Features kündigen wir dann an, wenn sie live gehen :-)

Das hört sich nach einer Menge Arbeit, aber auch sehr vielversprechend an. Wir werden Eurer Produkt in Kürze noch einem ausführlichen Test unterziehen. Vielen Dank, dass wir Euch ein wenig über die Schultern blicken durften!

Anzeige

Teilen, , Google Plus, Pinterest,

blog comments powered by Disqus